ROADTRIP L.A.

Kalifornien hat keinen Mangel an Nationalparks oder Routen für einen Roadtrip. Wenn Sie Los Angeles besuchen, können Sie problemlos eine kurze Rundreise zum Death Valley National Park und zum Joshua Tree National Park machen, bevor Sie zurück nach L.A. fahren.

REISEDAUER: etwa 4 – 6 Tage
ZWISCHENSTOPPS AUF DER ROUTE: Los Angeles nach Death Valley nach Joshua Tree nach Los Angeles
ZU FAHRENDE STRECKE: ca. 650 Meilen (1046 km) Hin- und Rückfahrt

Sie können diese Reise in nur vier Tagen machen, aber fünf bis sechs Tage für diese Route sind am besten. Wenn Sie mehr von Los Angeles sehen möchten, sollten Sie vor oder nach Ihrem Roadtrip ein paar zusätzliche Tage dort verbringen.

Von Los Angeles zum Death Valley:

Die Fahrt von Los Angeles bis zum Death Valley dauert etwa vier Stunden. Da es im Death Valley nur wenige Unterkünfte innerhalb des Parks gibt, sollten Sie Ihren Besuch im Voraus planen und entweder in einem der wenigen Hotels innerhalb des Parks oder außerhalb des Parks übernachten.

Wenn Sie außerhalb des Parks übernachten, müssen Sie unter Umständen noch einmal eine Stunde in den Park fahren. Dann können Sie den gesamten nächsten Tag im Park selbst verbringen, bevor Sie weiterziehen. 

Death Valley National Park

Im Death Valley sollten Sie unbedingt einen Abstecher zu den Mesquite Flats Sanddünen machen. Die beste Zeit für einen Besuch im Death Valley ist der Frühling oder Herbst. In der Sommerhitze gibt es keinen Schatten, die Sanddünen sind ein idealer Ort, um den Sonnenauf- oder -untergang zu beobachten.

Thimble Peak und die Cottonwood Mountains erheben sich über die Mesquite Flat Sanddünen

Ein weiteres Muss ist das Badwater Basin, der tiefste Punkt Nordamerikas. Die Salzwüste erstreckt sich hier über mehrere Kilometer, aber Sie sollten nicht weit laufen und auf jeden Fall ausreichend Wasser dabei haben. Bevor Sie abreisen, sollten Sie unbedingt durch den Artist’s Drive fahren. Diese etwa 14,5 km lange, asphaltierte Straße ist die beliebteste Panoramastraße im Park und schlängelt sich durch vielfarbige, erodierte Hügel. Der Artists Drive ist zu jeder Tageszeit wunderschön, aber im Nachmittagslicht sind die Farben am dramatischsten.

Badwater Basin Höhenangaben: 282 Fuß / 85,5 Meter unter dem Meeresspiegel

Vom Death Valley zum Joshua Tree National Park

Joshua Tree:

Vom Death Valley aus dauert die Fahrt nach Joshua Tree etwa vier Stunden. In Joshua Tree gibt es zahlreiche Unterkünfte, die meisten der beliebten Ausflugsziele befinden sich am nördlichen Ende des Parks, wo die namensgebenden Joshua Trees zu finden sind.

Beginnen Sie Ihren Tag mit dem Sonnenaufgang im Cholla Cactus Garden und genießen Sie die tiefstehende Sonne, die durch den Park scheint. Gehen Sie dann zurück zum White Tank Campground und wandern Sie den kurzen Weg zum Arch Rock. Nehmen Sie die Straße zum Westeingang, wo Sie viele tolle Fotostopps mit den berühmten Joshua Trees einlegen können.

Fußgängerbrücke durch einen dichten Cholla-Kakteengarten

Wenn Sie etwas mehr Zeit haben, können Sie auch das nahe gelegene Palm Springs besuchen.

Zurück nach Los Angeles:

Die Fahrt von Joshua Tree zurück nach Los Angeles ist mit weniger als zweieinhalb Stunden etwas kürzer. Zurück in Los Angeles können Sie den Hollywood Walk of Fame und andere berühmte Sehenswürdigkeiten besuchen, den Sonnenuntergang am Santa Monica Pier beobachten, zum Hollywood-Zeichen wandern oder die Aussicht vom Griffith Observatory genießen.

Griffith Observatory, L.A.